Recent Publications

Christiane Walde, Alfred Krovoza (eds.): Traum und Schlaf. Ein interdisziplinäres Handbuch.
Stuttgart: Metzler 2018.

Bernard Dieterle, Manfred Engel (eds.): Theorizing the Dream. Savoirs et théories du rêve.
Würzburg: Könighausen & Neumann 2017 (Cultural Dream Studies / Kulturwissenschaftliche Traumstudien /Études culturelles sur le rêve).

Bernard Lahir: L’interprétation sociologique du rêve.
Paris: La Découverte 2018.

Marlen Schneider, Christiane Solte-Gresser (eds.): Traum und Inspiration. Transformationen eines Topos in Literatur, Kunst und Musik.
München: Fink 2018.

Christa Agnes Tuczay, Thomas Ballhausen (eds.): Traumnarrative: Motivische Muster – Erzählerische Traditionen – Medienübergreifende Traditionen.
Wien: Praesens 2018.

Helmwart Hierdeis: Traum und Traumverständnis in der Psychoanalyse.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2018.

Patricia Oster, Janett Reinstädtler (eds.): Traumwelten. Interferenzen zwischen Text, Bild, Musik, Film und Wissenschaft.
München: Fink 2017.

Bernard Dieterle, Manfred Engel (eds.): Writing the Dream / Écrire le rêve.
Würzburg: Könighausen & Neumann 2017 (Cultural Dream Studies / Kulturwissenschaftliche Traumstudien /Études culturelles sur le rêve 1).

Bernard Dieterle, Hans-Walter Schmidt-Hannisa (eds.): Der Traum im Gedicht.
Würzburg: Königshausen & Neumann 2017.

Jacqueline Carroy (ed.): Rêver au XIXe siècle.
In: Romantisme n° 178. Paris: Armand Collin 2017, S. 5-110.

Marie Guthmüller, Hans-Walter Schmidt-Hannisa (eds.): Das nächtliche Selbst. Traumwissen und Traumkunst im Jahrhundert der Psychologie. Band I: 1850-1900.
Göttingen: Wallstein 2016.

Michaela Schrage-Früh: Philosophy, Dreaming and the Literary Imagination.
Cham: Palgrave Macmillan, 2016

Barbara Hahn: Endlose Nacht. Träume im Jahrhundert der Gewalt.
Berlin: Suhrkamp Verlag 2016.

Marie Bonnot, Emilie Frémond (eds.): Rêve et fantastique. Revue Otrante (Art et littérature fantastiques) n° 37.
Paris: Kimé 2015.

Jennifer Windt: Dreaming: A Conceptual Framework for Philosophy of Mind and Empirical
Research. MIT Press 2015

Ingo Uhlig: Traum und Poesis. Produktive Schlafzustände 1641-1810.
Göttingen: Wallstein 2015.

Mireille Berton: Le corps nerveux du spectateur. Cinéma et sciences du psychisme autour de 1900.
Lausanne : L’Âge d’Homme 2015.

Philipp Osten: Das Tor zur Seele. Schlaf, Somnambulismus und Hellsehen im frühen 19. Jahrhundert.
Paderborn : Schöningh 2015.

Stefanie Kreuzer: Traum und Erzählen in Literatur, Film und Kunst.
München : Fink 2014.

Hannah Ahlheim (ed.): Kontrollgewinn – Kontrollverlust. Die Geschichte des Schlafs in der Moderne.
Frankfurt, New York: Campus 2014.

Sandra Janßen: Phantasmen. Imagination in Psychologie und Literatur 1840-1930(Flaubert, Čechov, Musil).
Göttingen: Wallstein 2013.

Helen Groth and Natalya Lusty: Dreams and Modernity: A Cultural History.
Routledge 2013

Jacqueline Carroy: Nuits savantes. Une histoire des rêves (1800-1945).
Paris: Éditions de EHESS 2012.

Matthias Brütsch:Traumbühne Kino : der Traum als filmtheoretische Metapher und narratives Motiv.
Marburg: Schüren, 2011.

Susanne Goumegou und Marie Guthmüller: Traumwissen und Traumpoetik.
Onirische Schreibweisen von der literarischen Moderne bis zur Gegenwart.

Würzburg: Königshausen & Neumann 2011.

Manfred Engel: "Kulturgeschichte/n? Ein Modellentwurf am Beispiel der Kultur- und Literaturgeschichte des Traumes".
In: KulturPoetik 10 (2010), S. 153-177.

Claire Gantet: Der Traum in der Frühen Neuzeit. Ansätze zu einer kulturellen Wissenschaftsgeschichte.
Berlin, New York: De Gruyter 2010.

Hans Ulrich Reck: Traum. Enzyklopädie.
München: Wilhelm Fink 2010.