Hannah Ahlheim

Foto-Anna-Ahlheim

fotostudioneukölln.de

Position

Professor of Contemporary History,
Justus-Liebig-University Gießen,
Germany

Profile

Hannah Ahlheim is Professor of Contemporary History at the Justus Liebig University Gießen. She habilitated at Georg-August University of Göttingen in 2016 and received her PhD at the Ruhr-University of Bochum in 2008. In 2018, her habilitation thesis „Der Traum vom Schlaf im 20. Jahrhundert. Wissen, Optimierungsphantasien und Widerständigkeit“ was published by the Wallstein Verlag. Further focuses of her work are the history of National Socialism, the history of antisemitism and the history of work and time.

In English: Film "Der Traum vom Schlaf" bei L.I.S.A (Gerda Henkel Stiftung)

In German: Film "Der Traum vom Schlaf" bei L.I.S.A. (Gerda Henkel Stiftung)

Contact details

Prof. Dr. Hannah Ahlheim
Justus-Liebig-Universität Gießen
Historisches Institut / Zeitgeschichte
Otto-Behaghel-Str. 10 C
35394 Gießen
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.uni-giessen.de/fbz/fb04/institute/geschichte/zeitgeschichte/personen/Ahlheim-Hannah

Publication on the dream and related topics

Books

Der Traum vom Schlaf im 20. Jahrhundert. Wissen, Optimierungsphantasien und Widerständigkeit, Göttingen 2018.

(Ed.): Kontrollgewinn – Kontrollverlust. Die Geschichte des Schlafs in der Moderne, Frankfurt, New York 2014.


Articles and chapters in books

Zwischen Physiologie und Psychoanalyse. Zur Frühphase der Traumforschung im Schlaflabor, in: Guthmüller, Marie / Schmidt-Hannisa, Hans-Walter (ed.): Das nächtliche Selbst. Traumwissen und Traumkunst im Jahrhundert der Psychologie, Bd. II, Göttingen 2020, pp. 153-179.

Besser schlafen: Der Schlaf als Ressource im 20. Jahrhundert, in: Graf, Rüdiger (ed.): Ökonomisierung. Debatten und Praktiken in der Zeitgeschichte, Göttingen 2019, pp. 319-336.

¿Una cosa de la noche? Sobre la historia del sueño en Alemania (1880–1980). In: Galinier, Jacques/Monod-Becquelin, Aurore (ed.): Las cosas de la noche. Una mirada diferente, Mexico City 2016, pp. 198-209.

Von „Eulen“ und „Lerchen“. Der Schlaf zwischen Umwelt und Vererbung im 20. Jahrhundert. In: Goschler, Constantin/Koessler, Till (ed.): Ungleichheit zwischen Natur und Gesellschaft. Zur Debatte um „Vererbung oder Umwelt“ seit 1945, Göttingen 2016, pp. 149-174.

Einleitung: Die Ambivalenz des Schlafens und die Geschichte der Moderne, In: Ahlheim, Hannah (ed.): Kontrollgewinn - Kontrollverlust. Die Geschichte des Schlafs in der Moderne, Frankfurt a.M./New York 2014, pp. 7-23.

Macht über den Schlaf. Vom Experimentieren mit Schlaflosigkeit in den USA im 20. Jahrhundert, In: Ahlheim, Hannah (ed.): Kontrollgewinn - Kontrollverlust. Die Geschichte des Schlafs in der Moderne, Frankfurt a.M./New York 2014, pp. 183-208.

Governing the World of Wakefulness: The exploration of alertness, performance and brain activity with the help of “stay-awake-men” (1884-1964), In: Anthropology of Consciousness 24 (2013), vol. 2, pp. 117-136.

Die Vermessung des Schlafs und die Optimierung des Menschen. Eine deutsch-amerikanische Geschichte (1930-1960), In: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 10 (2013), vol. 1, pp. 13-37.